Dienstag, 21. Juli 2009

Dienstag, 21. Juli 2009

Am 16. Juli sind Geert, Leo, Heinz und Eelco ins Lager 2 aufgestiegen. Das Wetter war ausnahmsweise mal schön und wir kamen um 15.00 Uhr an. Die Nacht war stürmisch und geschlafen haben wir nicht viel.


Am 17. Juli mussten wir die erste Stunde alles spuren bevor wir auf der Hartgefrorene Gletscher stiegen. Leo hatte einen schlechten Tag eingefangen und musste auf 6600 Meter umkehren. Im Lager 3 wurden wir überrascht durch ein fehlendes Zelt. Das Zelt von Leo hat sich mit samt Inhalt von der Westridge verabschiedet. Eelco schlief bei Fabrizio und Heinz, Geert und der Pole Pavel beieinander. Da wir schon früh da waren konnten wir viel trinken und essen.

Am 18. Juli um 0.45 fingen wir auf 7014 Meter höhe an zu kochen und stiegen in Daune aus dem Zelt. Es war ca. -25 Grad und die Zehe wurde nicht warm. Heinz kehrte wegen Respekt auf 7600 Meter um. Geert und Eelco unterstützten und motivierten einander gegenseitig und erreichten um 12.00 Uhr der 7850 Meter hohe Col. Der Gipfel war in Greifweite und zusammen mit dem Engländer Paul stiegen wir der stark verwächtete Grat hoch. Der Sauerstoffmangel wurde immer schlimmer und wir konnten nur noch max.3 Schritte aufs mal machen. Um 15.00 Uhr erreichten sie beide den 8035 Meter hohen Vorgipfel.

Da es schon spät war entschieden sie umzukehren. Sie waren beide sehr erschöpft aber der Konzentration blieb aufrecht und wohlbehalten erreichten beide um 20.30 Uhr Lager 3. Auf dem Rückweg wurden alle Gipfelstürmer durch einen Todesfall erschüttert. Eine italienische Bergsteigerin stürzte kurz nach der Gipfel vor den Augen ihre Kletterpartner ab. Ein Tag später erreichte Eelco das BC, Geert noch ein Tag später. Sie wurden feierlich empfangen!

Kommentare:

Susann hat gesagt…

Respekt und Hochachtung vor der Leistung, trotz Gipfel vor den Augen die Sinne beieinander zu halten und nichts erzwingen zu wollen - gut gemacht! vielleicht gibts ja noch eine Gelegenheit, dann hoffentlich ohne traurigen Beigeschmack ... :-( ich drücke allen am berg weiterhin alle daumen! susann

Axel hat gesagt…

Hallo Zusammen, Gratulation an ALLE, auch an die nicht erfolgreichen, der Weg ist das Ziel und der Gipfel das Sahnehäupchen drauf :-)
Kommt nun noch gesund zurück, es locken die Täler von Skardu, Hunza und Karimabad, liebe grüsse speziell an Frank und Gerd'l

Anonym hat gesagt…

Hola tout le monde - Felicitations! Und gut zu wissen, dass Ihr alle wohl auf sind. Sehnsucht nach Dusche? Many salu2 - Tom

Peter hat gesagt…

auch ein Hallo herzliche Gratulation für das geleistete, und super das ihr alle wohlauf seid. Ich wünsche euch weiterhin den Weitblick den es braucht um in diesen extremen den nötigen Respekt zu wahren. Besonderen Gruss an Heinz.

sandra hat gesagt…

hey eelco!!bi froh, dasses dr sowyt guet geit:)chasch mega stouz si...bisch ja mega wyt cho;)da het sech jedes abesecklä, nachm späte, zum bhf glohnt, he;)i hoffe, du chunsch ume ganz u mit aune zeie diheime a...u fröie mi, bisde ume chunsch cho schaffe!!häb sorg u bis gli! ah u merci no fürd charte;)lg sandra rohner

Anonym hat gesagt…

Unglaublich, was Ihr da leistet. Ich bin froh, dass Ihr dabei einen klaren Kopf bewahrt. Ich bin mit Euch und freue mich auf Eure vollzählige und kerngesunde Heimkehr! Allen liebe Grüsse aus Bern, speziell aber grüsse ich den Heinz, Urs

Anonym hat gesagt…

Unglaublich, was Ihr da leistet. Ich bin froh, dass Ihr dabei einen klaren Kopf bewahrt. Ich bin mit Euch und freue mich auf Eure vollzählige und kerngesunde Heimkehr! Allen liebe Grüsse aus Bern, speziell aber grüsse ich den Heinz, Urs

Anonym hat gesagt…

Wie geht's eigentlich Jonas, Cindy und Frank? Alle wohlauf? All the best und bis bald denne - Tom

Fedor Broekhoven hat gesagt…

Gefeliciteerd Eelco,
mooie prestatie!

Groetjes Fedor

Janique hat gesagt…

Bravo bravo incroyable de monter si haut, de parler avec le ciel si près...et dame montagne...je vous envoie tout mon respect et un énorme bravo à mon frère Heinz... Janique